"));

Unser neue Trainer “Ramazan Yildirim”

Marcus Fischer “jetzt mit eigener Bar auf Sylt”

Ganz Fußball Deutschland drückt Lotte die Daumen

Geschrieben von on Mai 23rd, 2013 in der Kategorie SF Lotte , Top-News . RSS 2.0 .

1

Der Lotte Fanblock beim Heimspiel: Lautstark und friedlich; so soll es auch bei beiden Relegationsspielen sein.

Die Resonanz nach der Auslosung ist gewaltig bis zu 5.000 Besucher pro Tag sind hier online, dazu täglich viele Anfragen per Mail. Bei beiden Spielen kann sich Lotte auf Unterstützung auf ganz Deutschland freuen.

Bereits über 1.000 Zusagen hat die Facebook Gruppe: „Getrennt in den Farben; Vereint in der Sache“ haben ihr Kommen zu den Spielen zugesagt

https://www.facebook.com/events/313644578765647/?ref=22

Die Gruppe setzt sich aus Fans aus ganz Deutschland zusammen die unsere Sportfreunde in Leipzig und in Lotte unterstützen wollen. Und dies friedlich, da sonst die Wirkung des Protestes sich ins Negative umkehrt. Es werden Fans aus Lok Leipzig, Sachsen Leipzig, Erfurt, Halle, Schalke, Leverkusen, Osnabrück, Bielefeld, Reutlingen, Stuttgarter Kickers, Union Berlin und viele mehr zu beiden Spielen erwartet.

Bei Ebay werden bereits Lotte Unterstützer T-Shirts verkauft und diese gehen weg wie warme Semmeln: Zum eBay Artikel

Worum geht’s?

Ziel von RB Leipzig ist es den erst vor vier Jahren gegründet Verein dauerhaft in der Championsleague spielen zu lassen, Wirtschaftlichkeit ist hierbei erst mal zweitrangig es geht darum die RB Trikotwerbung werbewirksam zu vermarkten. Mitglied direkt beim Verein kann man nicht werden. Zwei Jahre nach Gründung des Vereins im Jahre 2009 hatte RB Leipzig auch im September 2011 nur sieben Mitglieder. Der Jahresmitgliedsbeitrag beträgt 800 € plus einmalig 100 €. Aufnahmegebühr Mitspracherecht wie bei jedem anderen Verein durch die Mitgliederversammlung somit wohl nicht erwünscht: Siehe Bild Bericht: Hier klicken

Da die Vereine unterhalb der Regionalliga nicht mehr dem DFB-Lizenzierungsverfahren unterliegen, konnte am 19. Mai 2009 RB Leipzig gegründet werden. RB übernahm dazu das  Startrecht des SSV Markranstädt für die Oberliga um nicht wie üblich in der der Kreisliga starten zu müssen.

Was sagen die Lotter Fans dazu?

Für jeden Fan ist ein solcher Verein der nur dazu gegründet wurde um ein Produkt optimal zu vermarkten natürlich ein Graus. Das die Unterstützer für Lotte beim Kartenkauf bei RB  Ihre Personalien abgeben müssen und versucht wurde Ihnen den Zutritt zu diesem Spiel ganz zu verwehren lässt einen noch skeptischer werden.

Unter der Prämisse das die Aktion lautstark aber friedlich abläuft unterstützen wir diese natürlich. Bewusst das es den meisten eher gegen RB als für SFL geht.

Trotzdem freuen wir uns auf die gemeinsame Aktion und neue Kontakte, es geht für uns um den größten Erfolg in der Vereinsgesichte, nach 9 Jahren vierte Liga haben unsere Jungs den Chance auf den Aufstieg in die 3. Liga. Über 10.000 Karten wurden bereits verkauft. Unser Team braucht uns im Hexenkessel von Leipzig. Deshalb jetzt die letzten Plätze in den Bussen sichern damit der Grundstein für den Aufstieg schon in Leipzig gelegt werden kann.

Unterstützt unsere Mannschaft friedlich und lautstark dieser Aufruf gilt an die Lotter genauso wie an die Gäste in unserem Block.

Unser Tipp 2:2

Related Posts Slider Das könnte Sie auch interssieren:
Konkurrenz drückt Lotte die Daumen
Dass Fußballvereine mit der Konkurrenz mitfiebern, hat Seltenheitswert. Dennoch kommt es zum Saisonende immer wieder vor. Insbesondere, wenn auf lokaler Ebene ein Club in der Berziksliga um den Klassenerhalt kämpft. ...
Artikel lesen
SF Lotte: Relegation gegen RB Leipzig
Noch ein Sieg aus zwei Partien und dann geht’s gegen den Werksklub eines Getränkelieferanten. Da dieser das verlieren bis jetzt überhaupt nicht kennt, wollen Maik und seine Truppe ihm dies ...
Artikel lesen
Busfahrt nach Leipzig .. ab 25€ auf geht´s Lotter
So liebe Sportfreunde auf geht es nach Leipzig. Wir setzen wieder Busse ein. Abfahrt ist am 29.05. um 10 Uhr am Stadion. Preis: 30 Euro Vollzahler, 25€ für Schüler. Die Platzanzahl ist ...
Artikel lesen
Die Relegation zur 3. Bundesliga
Noch ist nicht alles entschieden aber die Termine stehen natürlich schon. In gut drei Wochen am Sonntag 12.05. ist die Auslosung die Live im MDR Übertragen wird. Hier wird ausgelost gegen ...
Artikel lesen
„Ganz sicher, wir schaffen das“
Die Sportfreunde Lotte stehen vor dem größten Erfolg ihrer 79-jährigen Geschichte. Ein Punkt am Sonntag beim FC Gütersloh 2000 (Anstoß 15 Uhr im Heidewaldstadion), und der Aufstieg in die Regionalliga ...
Artikel lesen
Nato-Treffen kontra Fußball
12.000 Polizisten müssen zum Nato-Treffen. Deshalb verlegt der westdeutsche Verband das Regionalliga-Fußballspiel zwischen dem SC Verl und Preußen Münster.  Deutschlandweit werden am Wochenende 3. bis 5. April Polizeikräfte zum Nato-Doppelgipfel ...
Artikel lesen
Konkurrenz drückt Lotte die Daumen
SF Lotte: Relegation gegen RB Leipzig
Busfahrt nach Leipzig .. ab 25€ auf geht´s
Die Relegation zur 3. Bundesliga
„Ganz sicher, wir schaffen das“
Nato-Treffen kontra Fußball


48 Kommentare für “Ganz Fußball Deutschland drückt Lotte die Daumen”

  1. Familienfussballer sagt:

    @ Leipzig 66: Du warst offensichtlich nicht im stadion, oder doch? denn die sicherheitszone war schon überwunden und es hingen 10 leute mit dem oberkörper über dem zaun. als die ordner diese runter ziehen wollten, wurden die ordner geschlagen und getreten. Ich saß quasi direkt oben drüber im oberrang.

  2. Rentner sagt:

    Also, mit “ganz Fußball Deutschland drückt Lotte die Daumen” ist wohl nichts!
    Die über 30 000 Zuschauer einschließlich meiner Person waren doch wohl nicht in die Red-Bull Arena gekommen, um eine bis dahin für sie völlig unbekannte Mannschaft siegen zu sehen? Umgekehrt wurde da wohl ein Schuh draus.
    Und die hoffentlich nicht aus Lotte stammenden paar Dutzend Chaoten werden doch nicht etwa die Realitätswahrnehmung richtiger Lotte-Fans getrübt haben.
    Das die harte Gangart der Lotte-Truppe( insgesammt dafür 2 Elfer und ein Platzverweis) letzt endlich zu keinem sportlichen Erfolg führte ist doch wohl nur gerecht oder?

  3. Leipziger62 sagt:

    Wer zu Gewalttaten aufruft, sie ignoriert, verherrlicht, unterstützt – selbst im Verborgenen – Achtung, Internet ist wachsam – etc., macht sich selbst straffällig. Böller auf die Balljungs zu werfen, stellt eine Straftat/Körperverletzung dar – ich hoffe hier wird die Polizei etc. handeln – da es ja einen Videobeweis geben soll.

    Ich hoffe, dass es dies, nicht wieder in jeglicher Art auch immer, im Rückspiel geben wird – auf ein friedliches Fussballfest – möge der Bessere gewinnen.

    Sport Frei

  4. rassiger Fussball sagt:

    … na das es etwas in den Ohren summt ist klar. Und das die RB-Verantwortlichen die 2 Balljungen ins Krankenhaus schicken um das summen im Ohr behandeln zu lassen ist mir auch klar.

    Ich war vor 2 Jahren mal zu Silvester auf dem Augustusplatz. 10-15 jähre die sich die Knaller duzendweise um die Ohren schmeisen, teilweise direkt auf den Mann geziehlt. Eigenartigerweise muss von denen keiner ins Krankenhaus. Aber hier wird nun wieder Theater gemacht. Typisch !!!

    Nicht falsch verstehen, ich finde es auch nicht so dolle, aber übertreiben muss man auch nicht.

  5. Leipziger Mama sagt:

    Durch die Böller wurden zwei Balljungen verletzt…
    Da haben die “Unterstützer” wirklich ganze Arbeit geleistet…

  6. Leipzig 66 sagt:

    …. mein Gott, machts halb. Da war eine Sicherheitszone noch dazwischen UND der 3 Meter hohe Zaun der noch hätte uberwunden werden müssen. Wollt ihr ernsthaft behaupten, dass die 20 Chaoten ernsthaft vorhatten in den RB-Block zu gelangen. Es ging doch denen nur darum ein bissl Panik zu machen.

    Vielleicht solltet ihr mal erwähnen das es viele hundert waren die sich an der so schlimmen “Randale” nicht beteiligt haben.

    Auch die 2 Bller sind unschön, gebe ich zu, aber zählt mal mit wieviel Böller nächstes Jahr in den deutschen Stadien der 1. bis 3. Bundesliga gezündet werden. Sind das dann auch wieder die bösen Lokfans?

    Vielleicht solltet ihr doch lieber in die Oper gehen!

    Auch wenn eure Chancen geschrumpft sind…..
    …. Auf geht’s Lotte, es ist noch nicht vorbei!

  7. Bsg´ler sagt:

    Also grundsätzlich muss man sagen dass lotte insgesamt sehr gut unterstützt wurde, im Gegensatz zu meinen Erwartungen wurde relativ viel Lotte supportet und nicht nur gegen RB gewettert. Ich denke die Aktion ist grundsätzlich gelunge. Versuchter Blocksturm, mein Gott, nun machts mal nicht dramatischer als es war! Da kennt man viel schlimmeres, da war selbst Lok gegen Dynamo 2 schlimmer und das war auch nicht weiter der Rede wert. Sicher wäre die Aktion noch etwas besser verlaufen wenn es nicht zum versuchten Blocksturm gekommen wäre, aber für mich jetzt kein großes Ding weiter.

  8. LOK ist Anwalts Liebling sagt:

    Da hier in einigen Beitraegen der Name LOK Leipzig,
    in Verbindung mit Straftaten gebracht wird,
    duerfte es kein Problem damit geben, ueber die Ermittlung
    der Klarnamen, den einen oder anderen Schreiber wegen
    Verleumdung anzuzeigen. Entweder hoeren hier die
    Beschuldigungen auf oder es werden rechtliche
    Mittel geprueft.

    Auch die Betreiber der Seite sind hier in der Pflicht!

  9. Familienfussballer sagt:

    Warum die Unterstützer für Lotte beim Kartenkauf bei RB Ihre Personalien abgeben mussten, konnte man gestern Abend erleben: als ein Großteil von denen über die Zäune klettern wollte und völlig aggro in einen neutralen Fanblock in dem auch etliche Kinder waren einsteigen wollten.

    Sind das Fans die aus Lotte angereist waren?! Ich vermute nicht! Sondern es waren vermutlich genau diese Leute, die bei so einem Spiel nichts zu suchen haben. Und wie es das Klischee so will, hatten die meisten verdächtig kurze Haare.
    Mal ehrlich, genau dass ist der Grund, warum man in Leipzig mit Kindern einfach nicht zu einem LOK-Spiel gehen konnte.

  10. Andre sagt:

    So Lotte, nun hab ihr gesehen was aus dieser Einladung wurde.
    Ich gehe davon aus, es war nicht der normale Lotte Fan, der gestern Richtung Zaun stürmte. (Hinter dem übrigens Familien mit Kindern saßen).
    Was wäre passiert wenn sie es geschafft hätten? Danke an die Sicherheitskräfte das dies nicht passierte.

    Distanziert Euch doch bitte von solchen Gruppierung.
    Bisher hatte ihr mit HFC und Lok auch nix zu tun.

    Lasst uns bitte in Lotte ein friedliches Fussballfest erleben so wie es sich für zwei Meister gehört.

    André ( leipzig)

  11. SmirniRBL sagt:

    Tja IhrGegen-Kommerz-Supporter,

    und schon haben auch die Lotte-Fans gestern Euren Support “erleben” dürfen.
    Am Anfang alle schön in den Trauerfarben schwarz gekleidet, haben die Lotte-Fans nach der “friedlichen” Aktion des Böller werfen und ich bin cool und laufe auf einen Sicherheitszaun zu, sehr schnell die Farben wieder auf blau gewechselt und sind sicher äusserst dankbar für Eure tolle Unterstützung, die Lotte wahrscheinlich sogar ne Strafe kosten wird, was den hirnlosen Affen, völlig egal ist.
    Und wenn das ALLE GEGEN KOMMERZ ist, dann freuen wir uns, dass RB Leipzig bei den Fans in Deutschland so gut ankommt.
    Tut mir echt leid für Euch Lotte-Fans, aber Ihr hattet frühzeitig die Chance Euch von solchen “Supportern” zu distanzieren. Sagt nicht wir hätten Euch nicht gewarnt. Hoffen wir einfach mal auf ein schönes zweites Relegetaionsspiel.
    Bis Sonntag !!

  12. Naivling sagt:

    “Die Gruppe setzt sich aus Fans aus ganz Deutschland zusammen die unsere Sportfreunde in Leipzig und in Lotte unterstützen wollen. Und dies friedlich, da sonst die Wirkung des Protestes sich ins Negative umkehrt. Es werden Fans aus Lok Leipzig, Sachsen Leipzig, Erfurt, Halle…”

    So naiv könnt ihr doch nicht wirklich gewesen sein, oder? Es war doch von vornherein klar, warum die euch “unterstützen” wollen. Ich verweise nur auf die Selbstbeschreibung “Lok und Halle, nur Kaputte”. Jetzt habt ihr den Salat. Ich hoffe, ihr lernt fürs Rückspiel draus und schickt die Chaoten am Stadion postwendend zurück gen Heimat.

  13. Hans Leipzig sagt:

    Hallo Lotter Fans,

    leider war die tolle Unterstützung von “ganz” Deutschland nicht so gut für euch, denn so konntet ihr nicht wirklich eure Mannschaft unterstützen und müsst jetzt wahrscheinlich noch eine Geldstrafe wegen den “Traditionsfans” zahlen.
    Zum Glück wirds in Lotte nicht ganz so sein, damit ihr gemeinsam richtig Stimmung machen könnt, obwohl die Ausgangslage jetzt schon sehr ungünstig ist.

  14. Thomas sagt:

    Nun haben euch die LOK Fans ja heute gezeigt wie Friedlich und toll sie drauf sind. Schade für eure mitgereisten Fans die im selben Block waren wie diese Fußballzerstörer.

  15. Heinrich sagt:

    Glückwunsch für die Lotter Leistung aus Leipzig. Aber während die “echten” Lotter Fans ihre Mannschaft auch nach Abpfiff gefeiert haben, haben euch die “eingekauften” einen imagewirksamen Bärendienst erwiesen. Es war leider abzusehen…
    Bis Sonntag.

  16. Alter Leipziger sagt:

    Tolle Freunde habt ihr da!
    Ich will nur in Ruhe Fußball schauen und das vielleicht sogar mit der Familie.
    Wenn ihr solche Unterstützung wollt tut es mir sehr leid!
    Was für Kopfkranke habt ihr euch da eingeladen?

  17. m.o.t.m. sagt:

    gerade rein aus der Arena, tja, hat man ja gesehen was eure Freude und eurer Support über die aktion getrennt in farben, vereint in der Sache für “fans” in euren block gebracht hat.
    schämt euch – weiterer Kommentar überflüssig !!

  18. Hullu poro sagt:

    Um vorweg mal eins klarzustellen: Ich bin kein Sympathisant von RBL. Soll ich deswegen für die Sportfreunde Lotte sein?

    RBL wird vorgeworfen, ein Plastikclub zu sein? Welche Tradition kann Lotte vorweisen? Keine.

    RBL hat einen Zuschauerschnitt im hohen vierstelligen Bereich. Lotte hat nur dann eine vierstellige Zuschauerzahl, wenn der Gegner Leute mitbringt. Und dann hört man die Gästefans lauter als die SFL-Anhänger.

    Mir persönlich ist das Spiel so ziemlich egal. Traurig ist nur, dass Holzbein Kiel und Kassel sich gegenseitig rauskegeln werden (müssen).

  19. Sebastian aus Berlin sagt:

    Die Sache mit den personalisierten Tickets scheint ja der Wahrheit entsprechen. Wie kommt es aber zu der Behauptung, dass versucht wurde, den Lottern gänzlich den Zutritt zu verweigern?
    Ich bin gespannt auf das Spiel und die (hoffentliche) Stimmung. Den Aufstieg wünsche ich RB, schon deshalb, weil Vereine wie Jena etc. nächstes Jahr wieder das Nachsehen hätten. Schade wäre es natürlich für Lotte. Als erster muss man einfach aufsteigen.

  20. Micha sagt:

    Packt es, Lotte! Jeder ehrliche Fußball-Interessierte in Deutschland ist heute Abend auf Eurer Seite! Nach der orgastischen Party gestern will ich heute nochmal feiern!

    Dynamo!

  21. Sascha sagt:

    Auch aus Berlin die besten Grüße und viel Glück beim „Bullen erlegen“. Drücke nachher ganz fest die Daumen und schaue mir das Spiel im MDR an. Auf gehts, zeigt Fußballdeutschland, wem dieser schöne Sport gehört.

  22. Marie sagt:

    Viel Glück auch aus Dresden für Tante Lotti! Auswärtssieg beim Brauseclub!

  23. DIGA sagt:

    Grüße,

    ich bin nun auch jahrelanger Fussball Fan. Ich gestehe auch ein, dass ich von 95 bis zur Auflösung im Juni 2011 zum FC Sachsen Leipzig gegangen bin. Hatte in den Jahren auch Relegationsspiele miterleben dürfen. Dies war zu meist Feste. Nun gibt es den Verein nicht mehr, das interesse am Leipziger Fussball ist aber weiter hoch. Als Grün-Weißer geht man sein Lebtag nicht zu dem Blau-Gelben Lok. Zum legitimen Nachfolger des FCS (SG Leipzig-Leutzsch) kann man auch nicht mehr gehen, dass sich im Großteil die unterste soziale Gesellschaftsschicht dort bewegt. Also guggt man sich hier und da immer wieder RB an.
    Nach und nach freundet man sich eben mit dem Verein (Rasseballsport Leipzig e.V.) an. Sportlichen Erfolg, ordentliche Zuschauer und sicher auch gute Marketing-Strategie lassen einen das Gefühl bekommen “hier geht nach Jahrzehnten endlich wieder mal was”. Statt sich als Bewohner dieser Stadt sich über einen finanzkräftigen Sponsor zu freuen, wird dies attackiert. Und genau dieses Gegeneinander ist der Krebsschaden des Leipziger Fussballs.

    Das sich nun die SF Lotte sich genau mit den Leuten die permanent Gegen etwas sind, solidarisieren, lässt zu denken übrig.

    Ich hätte mir gern wenigsten EINEN gewünscht der gesagt hätte “Wir freuen uns auf das Spiel gegen RB und missachte die Aktion der Ultra´s anderer Vereine”

    Aber gut, man muss nicht geliebt werden. Aber mit solchen Anti-Sachen bringt ihr etliche Leute dazu, FÜR RB zu sein. Frei dem Motto “Bad-News are Good-News”

  24. skyll sagt:

    und ich als Chemiker gehe auch in den LOTTEBLOCK
    egal was andere hier von Braun und Nazi.s und solchen Mist schreiben
    Liebe Lotte …das wird ein Fussballfest für Euch angereisten Fans……….
    versprochen!!!!!!!!!!!!!!!!

  25. Imperator sagt:

    Lock ist blau kelb und Leibzik auch. Die Pullen sind rod und weis.
    Wer kewinnt – nähmlich die Lock! Die Pullen werden lullen..
    Gans Leibzik wirt nicht lullen.

  26. Frank sagt:

    lol…. auf ebay gehen die Shirts weg wie warme Semmeln….. 3 verkauft…. 6 übrig….. Riesenansturm!

  27. raadi 64 sagt:

    am mittwoch sind wir alle lotte fans
    dead bull
    in den farben getrennt, in der sache vereint.

    grün weiße grüße raadi

  28. Lokomotive Leipzig sagt:

    Erschreckend was einige aus dem RB-Lager hier von sich geben. Tatsache ist, dass es selbst im Lok-Lager umstritten ist, ob man Lotte unterstützen sollte oder nicht. Letztendlich ist es aber jeden selbst überlassen ob er es macht oder nicht. Der sportliche Gegner, ich vermeide das Wort Erzfeind, in Leipzig ist nun mal RB für die meißten Lokisten. Daran sollte sich alle RBLer gewöhnen und nicht die Sportfreunde Lotte mit Horrormärchen in diesen Forum Angst einjagen was für eine gewaltbereite und braune Horde sich am Spieltag im Block D mit den Lotte-Fans verbründern will. Das ist absoluter Schwachsinn! Fragt euch mal warum die Dosen selbst in Österreich so verhaßt sind! Das ist eine Lokfanfreie Zone soviel ich weiß. Oder reicht der braun-blau-gelbe Einfluß schon bis zur Alpenrepublik?

    Ach ja, zu “m.o.t.m.”
    Nimm doch bitte mal die Einladung vom 15.05.2013 zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 21.06.2013 zur Hand. Du solltest ja eine haben wenn du angibst du dürftest das neue Präsidium wählen? Unter TOP15 der Tagesordnung hat sich ein kleiner Rechtschreibfehler eingeschlichen. Den wirst du ja wohl finden und mal kurz hier mitteilen! Mal sehen ob du ein Schaumschläger bist oder wirklich ein Vereinsmitglied des 1.FC Lok. Kleiner Tip, brauchst nicht zu googln, dort wurde der Fehler korrigiert. Aber auf allen Einladungen ist dieser vorhanden. Und falls du bei mir Rechtschreibfehler findest, kannst sie behalten!

    Sport frei und mag die “sympathischere” Mannschaft gewinnen. Jeder weiß wer das ist!

  29. m.o.t.m. sagt:

    @Imperator und Leipzig ist blau gelb,
    Sportfreunde, wer sagt euch das ich für rb Leipzig bin, steht das in meinem post irgendwo ? nein ! also, bitte hört auf mich zu beleidigen und zu beschimpfen. tue ich ja auch nicht ! und zu den vorgängen beim 1.fc Lokomotive darf ich doch bitte schön meine ansicht haben. welche fans haben das neue Präsidium gewählt ? ich jedenfalls nicht, obwohl ich dürfte !! :-)
    @ Leipzig ist blau gelb, mein lieber !! weggmoppt ????? hääääää, pssst, das heißt weggemobbt ! mit zwei bb, , im übrigen, deine aussage, hörst du gejammer von lotte ? ja und sogar gelesen.
    Zitat maik Walpurgis;
    „In dieser Relegation gibt es nur Verlierer“, erneuerte Lottes Trainer Maik Walpurgis seine Kritik: „Es kann nicht sein, dass wir hart arbeiten und dann am Ende vielleicht nicht belohnt werden.
    Michael Hohnstedt brachte es auf den Punkt: „Das ist eine Scheiß-Regelung“

    Essens Trainer Waldemar Wrobel, der Lotte seine Glückwünsche aussprach („Lob und Respekt, das hat Lotte sich verdient“) pflichtete ihm bei: „Eine derartige Regelung hat mit dem Sport nichts zu tun. Der DFB hat immer betont, dass der Meister aufsteigen muss.
    so lieber Leipzig ist blau gelb, ich hoffe das reicht dir als Presseschau !
    best regards von der Insel und Sport frei

  30. Rainer sagt:

    Zur Ausweißkontrolle und dem eingeschränkten Verkauf an der Abend (Nachmittags) Kasse müsstet ihr dijenigen frage, welche so entscheiden. Ich weiß es nicht und hab auch keinen Dunst wieso und warum

  31. Kein Marketingsklave sagt:

    Mal ne Frage an die RB-Marketingabteilung, warum gibt es eigendlich am 29.5 keinen Ticketverkauf am Stadion für den D-Block?

  32. pro fußball sagt:

    Als langjähriger Fan einer Mannschaft, die in den vergangenen 20 Jahren eine Achterbahnfahrt von der zweiten in die Verbandsliga und nun wieder retour in die dritte Liga hinter sich hat, freue ich mich auf den kommenden Mittwoch und werde Lotte mit Freunden zusammen im Block D unterstützen und meine Meinung gegenüber RB Leipzig lautstark kundtun. Offensichtlich verspürt man von Seiten RB wenig Lust darauf – anders kann ich mir den eingeschränkten Kartenvorverkauf ab heute für Block D nicht erklären – dies vermag aber sicher der stets bestens informierte RB-Anhang, oder????

    http://www.arena-ticket.com/tickets-rb-leipzig-red-bull-arena-leipzig/index.php?modus=detail&va_id=10137&termin_id=56237&PHPSESSID=ec6fdc00f2f2ff8c70d061b2bf725dc2

    PS: Auch ich mußte beim Erwerb meiner (nicht ermäßigten) Karten gestern an der ARENA meinen Ausweiß vorzeigen.

  33. Rainer sagt:

    Februar 2006 – Menschliches Hakenkreuz bei einem Jugendspiel

    Spiegel 11.02.2007 – Randale in Leipzig: 800 Fußballfans machen Jagd auf Polizisten

    Spiegel 23.08.2009 – Alle Appelle haben nichts genützt: Rund um das Leipziger Oberliga-Derby zwischen dem FC Sachsen und dem 1. FC Lok ist es zu Ausschreitungen gekommen. Das Spiel musste zwischenzeitlich unterbrochen werden, nach der Partie setzte die Polizei Pfefferspray ein.

    BR.de 02.09.2012 – Nach dem Lokalderby zwischen RB Leipzig und Lok Leipzig kam es zu Ausschreitungen

    Radio Leipzig 24.09.2012 – Nach Ausschreitungen in Zwickau: Ermittlungen gegen Lok-Fans

    Klar, ihr seid alles tierliebe Romme´spieler welche ab und zu zu ihrem Familienverein Fussball schauen gehen… Man könnte jetzt noch die Scenariogeschichte aufrollen … aber dafür reichen die Zeichen hier nicht aus

  34. LOK ist die Stadt sagt:

    zu familydad sagt: )))
    23. Mai 2013 um 21:29 Heute waren es 12.000 Karten im Vorverkauf, wir freuen uns auf ein schönes und friedliches Fußballspiel am kommenden Mittwoch.
    Bitte nehmt das Märchen von personalisierten Eintrittskarten zurück, das ist totaler Pfeffer. Es muß nur nachgewiesen werden, wer berechtigt ist, eine Ermäßigung zu erhalten. So streut man Zwietracht…!

    So ein Käse, ich habe keine ermäßigten Karten gekauft, musste meinen PA vorzeigen und meine Personalien wurden notiert. Ermäßigte Karten werden zudem immer beim Einlass kontrolliert. Sonst könnte ja mein Opa eine Karte kaufen und ich geh dann mit der ermäßigten Karte ins Zentralstadion.

    Der totale Pfeffer kommt also von dir (familydad)! Oder von der ach so fleisigen RB-PR-Abteilung. Ist ja nichts Neues!

    Also Lotte, alles richtig recherchiert. Ihr streut keine Zwietracht sondern berichtet objektiv. Eigenschaften die den Ratten (mein Ausdruck für das Konstrukt RB) fremd sind.

    Blau-gelbe Grüße aus Leipzig

  35. Leipzig ist blau-gelb sagt:

    zu m.o.t.m. sagt:)

    Das du von Fussball und von Vereinsstrukturen nicht die geringste Ahnung hast, hat hier jeder gemerkt. Nur du selber offenbar nicht. Ganz zu schweigen von den Blödsinn, mit dem Lok-Präsidium welches weggemoppt wurde. Genau das hat etwas mit Demokratie und Mitbestimmung zu tun. Worte die eurer Brausetruppe und deren Pappbecher (“Anhänger”) fremd sind. Das Märchen von den glatzköpfigen und menschenfressenden LOK-Fans glaubt euch auch so langsam keiner mehr. Merkst du das eigentlich????

    Ich gebe dir aber in einem Punkt Recht. Das 2 Erstplatzierte Regionalligisten noch mal eine Reli spielen müssen ist eine blöde Reglung. Es ist aber so und stand schon vor Saisionbeginn fest.
    Aber hörst du irgendein Gejammer darüber von Lotte? Das Geschrei kommt wieder mal nur von euch Brauseköpfen! Könnt euch mit den Gegebenheiten wieder mal nicht abfinden.
    Wenn es am 02.06.2013 dann so aussieht das Lotte in die 3.Liga aufsteigt, dann ist diese Regung für mich nicht unfair und schon garnicht unsportliche sondern absolut gerecht. Dies wäre dann der Beweis, dass es doch einen Fussballgott gibt!

    Ich bin am 29.05. mit 3 Freunden im Stadion im Block D und werde als Lokfan Lotte unterstützen. Friedlich, ohne Pyro und ich habe Haare auf dem Kopf (stellt euch Österreicher das mal vor) !!!

    Auf geht’s LOTTE, haut die Dosen weg!

    Fussballdeutschland wird es euch ewig danken!
    Auf gehts

  36. imperator sagt:

    der nächste der außer mimimimi, nur hohles zeug verbreitet!
    “es gab dort ein gewähltes präsidium incl. präsidenten.
    dieses wurde von einem sogenannten “arbeitspräsidium” weggeputscht, welches jetzt die macht im verein übernommen hat und welches incl. neuem präsi. nicht von den mitbestimmenden mitgliedern des vereins gewählt wurde, da eine anberaumte ausordentliche mitgliederversammlung kurzerhand mit der begründung der jetzt nicht mehr bestehenden notwendigkeit wieder abgesagt wurde. ganz im sinne der tradition und mitbestimmung eben.”
    hab ich was verpasst? das alte präsidium ist wegen purer unfähigkeit zurückgetreten auf grund einer demokratischen unterschriftensammlung. aber woher willst du, der noch nicht mal den unterschied zw. deinem one man-brauseklub und einem mitgliedergeführten verein versteht, das überhaupt geistig verarbeiten. alles für die lotte alles für den klub… ;-) lasst euch nicht durch diese honorarschreiber einen bären aufbinden, der zug ist längst weg, als das hier nur einer die ausgemachten blödsinn für bare münze nehmen würde! sport frei!

  37. m.o.t.m. sagt:

    schade eigentlich,
    das die fans der sf lotte eine derartige aktion nötig haben. der oben geschriebene text ist teilweise sehr diffamierend gegenüber dem gegner rb leipzig. kernaussage, rb leipzig darf nicht aufsteigen und ist generell negativ zu beurteilen.
    warum ? jeder verein betreibt marketing, bzw. die großen vereine in der 1.bl sind riesige marketing apparate. es wird eben nur etwas anders dargestellt und immer wieder der gute alte affe tradition aus der schublade geholt.
    sicher richtig ist die sache, das rb leipzig als verein nur 7 mitglieder hat.
    aber mal ehrlich bei welchem verein in der 1. oder 2. bl hat den ein mitglied bzw. fan noch irgendein mitspracherecht.
    beispiel bvb dort wurde die lizenzspielerabteilung, die 2. mannschaft und die a jungend 1999 in die börsennotierte !! borussia dortmund GmbH & Co. KGaA ausgelagert. natürlich alles im Sinne der Tradition und das vereinsmitglied kann in dieser gmbh natürlich gaanz viel mitreden.
    noch mehr beiespiele gefällig
    sv werder bremen gmbh & co. kgaa
    1.fc köln gmbh & co. kgaa
    bayern münchen ag
    hannover 96 gmbh & kgaa
    alles im sinne der tradition und enstprechend allen regularien des dfb.
    hier noch eine schöne episode zum thema mitbestimmung in einem verein. erklärt an den jüngsten ereignissen beim 1.fc lok leipzig.
    es gab dort ein gewähltes präsidium incl. präsidenten.
    dieses wurde von einem sogenannten “arbeitspräsidium” weggeputscht, welches jetzt die macht im verein übernommen hat und welches incl. neuem präsi. nicht von den mitbestimmenden mitgliedern des vereins gewählt wurde, da eine anberaumte ausordentliche mitgliederversammlung kurzerhand mit der begründung der jetzt nicht mehr bestehenden notwendigkeit wieder abgesagt wurde. ganz im sinne der tradition und mitbestimmung eben.
    von daher lieber lotte fanclub – zu eurer aktion – ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen muss wenn ich mir das vor augen führe. unsportlich.
    viel wichtiger wäre es, diese unfaire und unsportliche regelung der relegation zu bekämpfen. lotte hat eine überagende saison gespielt zu der ich herzlich gratuliere, ebenso hat dies auch rb leipzig getan und dann darf eine dieser mannschaften nicht aufsteigen. eine zum himmelschreiende frechheit von seiten des dfb. dagegen gilt es vorzugehen und lasst eurer unsportliches verhalten mit eurer aktion sein !!
    ps. warum heißt eurer stadion eigentlich nicht mehr stadion am lotter kreuz, sondern connectM arena. ich überlege die ganz zeit ! mhhh, am ende steckt vielleicht doch kommerz dahinter. schämt euch als mitglieder eures vereins hättet ihr das verhindern müssen !!

  38. Kein Marketingsklave sagt:

    Liebe Marketinghetzer von RB, ich bin kein Ultra sondern ein ganz normaler etwas in die Jahre gekommener Fußballfan der seit einem viertel Jahrhundert seinen Heimatverein in Halle an der Saale unterstützt. Mit Gewalt habe und hatte ich nie etwas am Hut! Ich habe allerdings ein Sportpolitisches Bewusstsein das mir sagt das euer Projekt dem Fußballsport im allgemeinen schadet weil nicht mehr der Sport ansich im Mittelpunkt steht sondern eure Brause! Die Brause ist kein Sponsor sondern Eigentümer und Diktator bei RB Leipzig! Das lehne ich aus tiefstem Verstand und Herzen ab! Deshalb werde ich am 29.5 mit vielen anderen im D-Block in Leipzig stehen und Lotte friedlich unterstützen damit sich euer furchtbares Projekt nicht durchsetzt! Das ist Meinungsfreiheit!!! ALLES FÜR LOTTE!!!

  39. gruenauerLE sagt:

    @ Leipziger
    Mit Deinem Beitrag hast Du meine
    Beweisfuehrung abgeschlossen.
    RB Leipzig, das einzige helle Licht
    im dunklen Nazi-Sumpf Ostdeutschlands.

  40. imperator sagt:

    warum heulen eigentlich immer als erstes die klatschepuppen von der limobude unter solch großartigen artikeln aus? mimimimi, die pösen lok und chemie fans, alles nazis und gewaltverbrecher. diese pauschalisierung nimmt euch selbst jederlei glaubwürdigkeit, aber das versteht ihr bezahlten panikmacher schon lange nicht mehr. auf eine tolle vorstellung der sf lotte, tollen deutschlandweiten support gegen regionalball leipzig. sport frei!

  41. gruenauerLE sagt:

    @ annachi
    RB hat einen Zuschauerschnitt von ca. 7000 pro Spiel.
    Das liegt zum einen am komfortablen Stadion, der zentralen Lage
    der Spielstaedte, dem Image eines Plastevereins, ohne negativen
    Pressemeldungen etc., diversen Freikartenaktionen und
    der offensiven Werbung. Richtige Fans duerfte dieser Verein
    wohl nur ca. 2000 – 3000 haben. Alle anderen sind
    Erfolgs,-und Schoenwetterfans. Dieses Phaenomaen ist
    seit Jahren im Leipziger Fussball normal. Beim LOK z.B.
    konnte man in erfolgreichen Jahren 30.000, 50000 oder gar
    115000 Zuschauer (EC 1987) als Fans begruessen.
    Wenn es nicht so gut lief, waren all diese Leute verschwunden
    und schimpften in ihren Kaemmerchen ueber den
    darbenden Fussball in Leipzig, anstatt durch Mitgliedschaft
    und Besuche der Spiele ihren Verein zu stuetzen.
    Nach vielen mittelpraechtigen Fussballjahren kam
    der Herr aus dem suedlichen Ausland, versprach bluehende
    Fussballlandschaften in Leipzig, Mitteldeutschland und
    dem ganzen Fussballosten und all die enttaeuschten
    Erfolgsfans hatten wieder ein neues Zuhause.

    Im Osten wird dieses Produkt kritisch gesehen, da hier
    viele Verbandsstatuten missachtet wurden, um in der Zone
    einen Verein zu schaffen, der mit den grossen im Westen
    mithalten kann. Dieser Verein Kauft Spieler, Trainer und
    Jugendspieler weg und laesst, durch letzteres, die Konkurrenz
    beim Potential fuer die Zukunft ausbluten. Der LOK hat seit
    Gruendung von RB etwa 50! Jugendspieler verloren.

    Speziell in Leipzig wird dieser Verein von Stadt und
    Presse auf Haenden getragen. Die Konkurrenten werden
    in den Printmedien immer wieder schlecht dargestellt, dss
    Produkt jedoch auf Doppelseiten hochgejubelt. Das hat dazu
    gefuehrt, das man als Fan vom LOK als Nazi dasteht, der
    Verein dadurch weniger interressierte Zuschauer lockt,
    und schlimmer noch, keine Sponsoren mehr findet.

    Alles in allem ist RB kein richtiger Verein, sondern nur eine,
    in Leipzig auf grossen Zuspruch stossende, Werbemassnahme
    und Spielzeug eines Brauseherstellers. Manchmal schaemt man
    sich nur noch fuer unsere Rueckradlose Bevoelkerung, der
    es frueher sogar gelang, einen ungeliebten Staat zu stuerzen,
    und heute so bereitwillig den A***** hinhaelt fuer Geldwedenlde
    Investoren.

  42. Leipziger sagt:

    Man kann den Verantwortlichen der SF Lotte nur empfehlen, genau hinzuschauen, wer in Leipzig im Gästeblock der Sportfreunde so alles stehen will:
    Lok Leipzig – Scenario Lok
    Hallescher FC – Saalefront
    Es wäre von Vorteil gewesen, speziell bei den o.g. extrem rechtsradikal orientierten Ultra-Gruppierungen mit den Staatsorganen vorher Rücksprache zu nehmen.
    Scenario Lok zum Beispiel steht unter Beobachtung des Verfassungsschutzes!
    Die Sportfreunde aus Lotte haben sich mit ihrer Einladung an Jedermann die absolute Seuche ans Bein gebunden, der ostdeutsche rechte Mob jubelt schon über soviel Dummheit und Ignoranz!

  43. Pflicht sagt:

    Tja, was bleibt da noch zu sagen. Traurig traurig traurig. Die Wahrheit liegt auf dem Platz!

  44. familydad sagt:

    Heute waren es 12.000 Karten im Vorverkauf, wir freuen uns auf ein schönes und friedliches Fußballspiel am kommenden Mittwoch.
    Bitte nehmt das Märchen von personalisierten Eintrittskarten zurück, das ist totaler Pfeffer. Es muß nur nachgewiesen werden, wer berechtigt ist, eine Ermäßigung zu erhalten. So streut man Zwietracht…! :(

  45. annachi sagt:

    Ist RB nun beliebt oder nicht? Ihr seid euch da wohl auch nicht so sicher – auf der einen Seite “ganz Deutschland…” – auf der anderen Seite “Hexenkessel von Leipzig”, “schon jetzt über 10.000 Karten”. Was denn nun?

  46. Unwissender sagt:

    Ich verstehe nicht, warum man zu einem Fußballspiel aufrufen muß zur Friedlichkeit, wenn man Gäste einlädt ???
    Kann mir das jemand beantworten ?

  47. unbekannt sagt:

    Nichts für ungut Fanclub Lotte, aber ich glaube den von euch erhofften SUPPORT sehen die Damen und Herren von:

    LOK Leipzig, Sachsen Leipzig (gibt es nicht mehr, jetzt SG Leipzig Leutzsch), Erfurt, Halle (sage nur: LOK und HALLE nur KAPUTTE!), Bielefeld (kleiner Buchtipp: Gewalt ist eine Lösung!)

    ein kleinwenig anders!!!

    Da macht sich keiner den Weg von teilweise 400km, um in eure FAN-Gesänge mit einzustimmen.

  48. abs sagt:

    Ist das arm… Das Lok sich nach der Insolvenz auch in eine höhere Liga “vereinigt” hat, wird gerne vergessen.

    Ich hoffe (ehrlich) für Lotte, dass sie nach dem Spiel nicht bereuen, den radikalen Fußballosten eingeladen zu haben. Egal wie das Spiel ausgehen wird, wird es nicht beim friedlichen Support bleiben…

Kommentar schreiben