"));

Maik Walpurgis “Lotte ist ein positiv verrückter Verein”

Marcus Fischer “Lotte ist meine zweite Heimat geworden.”

Konkurrenz drückt Lotte die Daumen

Geschrieben von on Mai 14th, 2008 in der Kategorie SF Lotte . RSS 2.0 .

LotteWappen Dass Fußballvereine mit der Konkurrenz mitfiebern, hat Seltenheitswert. Dennoch kommt es zum Saisonende immer wieder vor. Insbesondere, wenn auf lokaler Ebene ein Club in der Berziksliga um den Klassenerhalt kämpft. Denn ein Abstieg könnte Folgen haben bis hinunter in die Kreisliga B. Im Fußballkreis Tecklenburg ist es in diesen Tagen so, dass wohl alle Vereine einem nicht gerade von allen geliebten Club die Daumen drücken werden – und zwar den Sportfreunden Lotte. Die gewannen am Wochenende das Kreispokalfinale gegen den SC Hörstel mit 11:0 und untermauerten, dass dieser Cup-Wettbewerb eine „Ein-Mann-Show“ ist. In der kommenden Saison jedoch könnte die Pokalrunde enorm an Attraktivität gewinnen. Sollte SF Lotte den Aufstieg in die Regionalliga schaffen, wäre man gesetzt für den Verbandspokal der Saison 2009/2010. Das bestätigte Thomas Berndsen vom Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW). Das wiederum würde bedeuten, dass die Sportfreunde nicht am Kreispokalwettbewerb der kommenden Saison teilnehmen müssten.
Zwar wurde die erste Runde am Samstag bereits ausgelost. Mit dem BSV Leeden/Ledde hat es einen B-Kreisligisten „erwischt“. Der hätte dann eben ein Freilos, sollte Lotte der Aufstieg gelingen und entsprechend nicht am Kreispokalwettbewerb teilnehmen. „Wir alle gönnen Lotte den Aufstieg und freuen uns, wenn das Aushängeschild des Kreises künftig in der Regionalliga spielt“, meinte Kreisvorsitzender Markus Raschke. „Wenn die Sportfreunde dann nicht mehr dabei sind, wird der Wettbewerb natürlich offener und dadurch interessanter.“ Gleiches meint Kreis-Geschäftsführer Friedel Upmann: „Lotte ist so dominierend, dass der Ausgang eigentlich immer schon vorher feststeht. So haben auch die anderen Vereine eine Chance, den Cup zu gewinnen und sich für den Verbandspokal zu qualifizieren.“ Klar ist, dass der Kreis Tecklenburg mit einem Regionalligisten und dem Kreispokalsieger zwei Clubs auf westfälischer Ebene stellen würde.

Mit gemischten Gefühlen nahm Lottes Fußball-Obmann Manfred Wilke die Nachricht auf. Zwar meinte auch er, dass die Spiele sportlich oft nicht so bedeutend sind, „aber vom Marketing her schon. So können wir doch mehr Werbung für uns machen“, äußert er.

Gerüstet für die Regionalliga sind die Sportfreunde. Die sportliche Qualifikation müssen sie noch nachweisen. Und da steht am kommenden Sonntag bei der Spielvereinigung Hamm (Anstoß 15 Uhr) das wohl vorentscheidende Spiel an. Gewinnt Lotte beim um drei Zähler schlechter dastehenden Tabellensechsten, wäre das in puncto Regionalliga-Aufstieg wohl die halbe Miete.

Organisatorisch ist das Aufstiegsticket längst gelöst. „Die technisch-organisatorische Leistungsfähigkeiten für die Regionalliga ist gegeben“, betonte Manfred Wilke, wohlwissend, dass noch einige Auflagen zu erfüllen sind. „Das wird aber kein Problem werden. Das kriegen wir locker hin“, ist sich der SFL-Macher sicher. Bis zum 30. Juni müssen ein Rettungswege-Plan und mit der Polizei abgestimmte Sicherheitskonzepte erstellt sein. Die vom DFB geforderte Installierung einer Videoüberwachung erfolgt ebenfalls in Absprache mit der Polizei. Bis zum 30. August müssen ein hauptamtlicher Geschäftsführer und ein Mitarbeiter für die Finanzen sowie ein fester Medienverantwortlicher benannt werden. Im Bau befindet sich die äußere Einzäunung sowie der Ausbau der Tribüne auf der Gegengerade. „Wir sind auf einem guten Wege“, weiß Wilke. „Die DFB-Auflagen werden wir alle in der vorgegebenen Frist erfüllen können.“ Was fehlt, ist im sportlichen Bereich nachzuziehen. Aber da kann die Mannschaft am kommenden Sonntag einen großen Schritt machen.

VON ALFRED STEGEMANN

Quelle: Westline

Related Posts Slider Das könnte Sie auch interssieren:
Sollte es in dieser Saison nicht mit dem Regionalliga-Aufstieg von Arminias Amateuren klappen, greift der DSC in der kommenden Spielzeit wieder an. Ziel ist es, den Bundesliga-Unterbau in der vierten ...
Artikel lesen
Die neue NRW-Liga und Aufstieg in höhere Klassen zwingen die Vereine, DFB-Auflagen zu erfüllen. Der VfL Bochum II steht vor dem Regionalliga-Aufstieg und die SG 09 wird der neuen NRW-Liga ...
Artikel lesen
In welcher Liga die Sportfreunde Lotte in der kommenden Saison spielen steht noch in den Sternen. Derzeit planen sie zweigleisig, wenn auch das Hauptaugenmerk dem Aufstieg in die Regionalliga gilt. ...
Artikel lesen
Arminia will investieren
Stadionwechsel?
Neuzugang Nummer vier


Kommentar schreiben