"));

Maik Walpurgis “Lotte ist ein positiv verrückter Verein”

Marcus Fischer “Lotte ist meine zweite Heimat geworden.”

Aus Traum wird Wirklichkeit

Geschrieben von on Apr 14th, 2009 in der Kategorie SF Lotte . RSS 2.0 .

cimg0427.jpg
Die Lotter Fan-Choreo beim Einlauf der Mannschaften

Die Sportfreunde Lotte haben sich für den DFB-Pokal qualifiziert. Im entscheidenden Verbandspokal-Halbfinale besiegten die Sportfreunde den Landesligisten 1. FC Kaan-Marienborn mit 3:0 (0:0).

Lange Zeit hatte sich der Regionalligist in der heimischen PGW Arena schwer getan. Der Außenseiter Kaan-Marienborn machte den Platzherren mit einer disziplinierten Defensive die Räume eng. Kaum einmal wurde das Spiel der Sportfreunde vor der Pause schnell. Gefahr ging meist nur von Standardsituationen aus. Erst kurz vor der Halbzeit wurde Lotte besser. Die beste Chance besaß Philipp Böwing-Schmalenbrock, doch sein Schuss aus 10 Metern traf nur den Pfosten

Nach dem Seitenwechsel dauerte es abermals einige Minuten bis Lotte wieder druckvoll agierte.

cimg0482.jpg

Ausgelassene Stimmung im Fanblock. Zweifel am Sieg gab es zur keiner Zeit.

Dann aber lief das Spiel des Favoriten besser zusammen. Florian Dondorf, Böwing-Schmalenbrock und Stefan Zepanski hatten gute Chancen. Für das erlösende 1:0 sorgte aber Mittelfeldspieler Daniel Beyer. Nach einem Eckball klärte Kaan-Marienborn den Ball nicht konsequent. Beyer schnappte sich das Leder, zog in den Strafraum und vollendete trocken im kurzen Eck zum 1:0 (61.).

So ein wichtiges Tor habe er noch nie geschossen, ließ Beyer nach dem Spiel wissen, setzte aber selbstbewusst hinterher: „Es war nur eine Frage der Zeit. An ein Tor des Gegners habe ich jedenfalls nicht geglaubt.“

Tatsächlich hatte der Underdog aus der Landesliga über 90 Minuten keine einzige echte Tormöglichkeit. Umso mehr die Sportfreunde. Nach der Führung boten sich den Platzherren endlich Räume. Nutznießer war nach seinem Treffer am vergangenen Wochenende erneut Tore Gersch. Nach einer tollen Flanke von Sascha Brinker brauchte er das Leder nur noch über die Torlinie zu drücken (68.). Kurz vor Schluss stand Gersch nach einem Eckball erneut richtig – der 3:0-Endstand war perfekt (89.).

Während Maik Walpurgis über das Erreichte „sehr, sehr froh“ war, dachte so mancher Fan schon weiter: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“, hallte es durchs Stadion.

Zu den Fotos

Von: – BJÖRN MEYER -

Bericht wurde uns mit freundlicher Genehmigung von westline zur Verfügung gestellt

Das könnte Sie auch interssieren:

  1. Die Wege ins Pokalhalbfinale 1. Runde 10.08.08 SV Schmallenberg/Fredeburg (BL) – 1. FC Kaan-Marienborn 07 (LL) 4:5 n. E. SV Rot-Weiss Mastholte (LL) –...
  2. Walpurgis’ Traum: Die Sportschau Für beide ist es das wohl wichtigste Spiel der Vereinsgeschichte. Wenn der Regionalligist Sportfreunde Lotte im Halbfinale des Westfalenpokals gegen...
  3. FC Kaan tritt unter Protest bei SF Lotte an Böser offener Brief von Chef Leipold Der Vorsitzende des Fußball-Landesligisten FC Kaan-Marienborn, Wolfgang Leipold, bezieht in einem Schreiben an den...
  4. Krombacher-Pokal-Halbfinale Ostermontag (15:00 Uhr) in Lotte Bei einem Sieg über den FC Kaan-Marienborn winkt die erste DFB-Pokal-Hauptrunde Wie der Verbandsfussballausschuss (VFA) des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen...

Kommentar schreiben

7 Besucher online
4 Gäste, 3 Bots, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 12 um/am 02:53 am UTC
Diesen Monat: 55 um/am 07-02-2012 03:23 pm UTC
Dieses Jahr: 97 um/am 02-07-2012 07:54 am UTC
Jederzeit: 135 um/am 04-14-2011 12:19 pm UTC